HERZLICH WILLKOMMEN - DOBRO DOZLI

B
routenplaner
Die Ostküste Istrien zieht sich vom Südzipfel des Kamenjak bis nordöstlich kurz vor Opatjia hin und geht in die Kvarner Bucht über. Die touristischen Ortschaften ziehen sich wie an einer Perlenschnur aufgereit die gesamt Ostküste Istriens.

Orte wie Rabac, Mošćenička Draga, Zagorje und Lovran sind der Inbegriff für einen Urlaub in dieser Region. Aber auch das Hinterland ist mit kleineren und etwas größeren Ortschaften sehenswert. Genannt ist hier z. B. Labin, Barban und Plomin. Ein Ausflug zum nahen Učkagebirge in die Natur bietet Abwechslung zum Strandalltag.

Rabac ist wohl der bekannteste und beliebteste Ferienort an der Ostküste. Dieser kleine romantische ehemalige Fischerort mit seinen ca. 1500 Einwohnern liegt leicht terassenförmig an einen Hang unweit des Gebirgszuges Učka. Die belebte Uferpromenade die sich entlang des gesamten Ortes erstreckt, mit zahlreichen Gaststätten und Geschäften bilden das touristische Zentrum Rabac. Die Ferienhäuser- und Wohnungen sind meist am Hang gebaut und Ihr müsst teilweise eine gute Kondition aufweisen. Dafür werdet Ihr aber mit einer fantastischen Aussicht belohnt. Traumhafte kleine weiße Kieselstrände findet Ihr rund um Rabac. Der Ort ist auch bei Familien mit Kleinkindern sehr beliebt. Zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten lassen keine Langeweile aufkommen. Am Abend könnt Ihr den Tag in einem Restaurant oder in einer Konobas (einfaches Lokal mit meist hervorragenden Speisen und Weinen) mit einem anschließenden Spaziergang entlang der Uferpromenade ausklingen lassen. Auch für jüngeres Publikum ist Unterhaltung in Strandbars oder Clubs gesorgt.

Nur 5 km von Rabac, etwas in das Landesinnere Istriens gelegen, befindet sich die Stadt Labin. Labin hat eine sehr schöne historische Alt-Stadt mit einigen Sehenswürdigkeiten. Der Glockenturm St. Justus bietet eine sehr schöne Aussicht auf historische Gebäude, wie die Stadtgalerie, das kleine Theater und vieles mehr. Nicht zu vergessen ist ein Besuch des Aussichtspunkt Fortica mit tollen Panoramablick.
urlaubsregionen in kroatien
anreise nach istrien
Istrien ist in relativ kurzer Zeit zu erreichen. Von München aus z. B. in ca. 4-5 Stunden. Die wichtigsten Straßen in Istrien sind die Autobahnen A8 und A9 des Istrischen Ypsilons. Die A9 verbindet Pula mit der slowenischen Grenze. Der Abzweig zur nach Osten verlaufenden A8 liegt bei Kanfanar. Daneben gibt es eine in der Nähe der Küste verlaufende Hauptstraße sowie ein verzweigtes Netz kleinerer Straßen.

Klimatisch bewegt sich Istrien im mediteranen Klima, aber in der Vorsaison (vor Ende Juni) und in der Nachsaison (ab September) ist das Wetter doch nicht so beständig wie in den südlich gelegenen Regionen Kroatiens. Neben längeren Trockenperioden können sich auch schon mal 3-4 Regentage einschleichen. Der typische Fallwind an der Adria, die Bura, macht sich aber an den Küsten Istriens nicht so stark bemerkbar.

Istrien verfügt über eine Vielzahl schöner Strände und Badebuchten die überwiegend aus Kiesel und Felsplateus bestehen. Ein paar wenige Sandstrände sind auch zu verzeichnen. Die Wasserqualität ist überwiegend hervorragend was sich nicht zuletzt mit der Auszeichnung der blauen Flagge wiederspiegelt. Diese wird vom kroatischen Umweltministerium nach strengen Auflagen vergeben.
TIPPS
Stadt lovran
Lovran als Luftkurort ist eine weitere touristische Hochburg in dieser Region und liegt ca. 5 km südlich von Opatjia. Zählt der Ort noch zu Istriens Ostküste oder zur Kvarner Bucht? Ich habe ihn zur Ostküste zugeordnet.

Die Umgebung von Lovran ist waldreich und zeigt Edelkastanien und immergrüne Vegetation. Das Klima ist mild und man ver-zeichnet durchschnittlich 2230 Sonnenstunden im Jahr. Im Winter schützt der Gebirgs-kamm der Ucka Lovran vor kaltem Wind, im Sommer mildert die von der Ucka kommende Brise die Hitze.

Ein weiterer touristischer Ort ist . Ca. 1500 Einwohner leben in diesen kleinen ehemaligen Fischerdorf. Hier findet Ihr auch den wohl schönsten Kieselstrand "Sipar" in der Region.  Er ist ein paar hundert Meter lang. Zwischen Moscenicka Draga und Brsec findet Ihr zwei weitere schöne, größere Strände – Uboka und Jelenscica.  Diese Strände sind entweder zu Fuß oder mit dem Boot zu erreichen.
Wer ein Boot sein eigen nennt, ist klar im Vorteil. Vom Meer aus könnt Ihr zahlreiche kleinere einsame Badebuchten mit dem Boot erreichen. Macht eine Rundfahrt entlang der Küste von Brseč. Sucht Euch einen Platz im Schatten in einer kleinen sandigen Bucht. An den nächstliegenden Stränden kann man alte Fischerhäuschen aus Stein sehen, die den Eigentümern früher dazu dienten, die Boote und Fischerwerkzeuge nach dem Fischfang dort zu lagern.
nachtleben

Reiseziel ostküste istrien

Schade das Du uns schon verlassen willst.

Kroatia24.de freut sich auf Deinen nächsten Besuch.


OK


kroatia24.de - newsletter
Das Beste von Kroatien kostenlos in Deiner Mailbox!!!
* Pflichtfeld
Facebook
Twitter
Impressum
Datenschutz
Kontakt